Unternehmen

Die Bierlinie GmbH, ein Getränkegroßhandels- und Importunternehmen, vertreibt mittlerweile über 600 verschiedene Bierspezialitäten aus aller Welt. Jeroen Bosch, Diplom-Ingenieur aus den Niederlanden, gründete die Bierlinie 1991 im Zentrum von Berlin. Ursprünglich wurden vor allem belgische Biere vertrieben. Im Laufe der Jahren wurde das Portfolio um internationale und deutsche Biere erweitert.

Heute hat der Betrieb über 2,5 Millionen Euro Umsatz im Jahr. Die Kerngeschäfte in Deutschland sind der Import von internationalen Bierspezialitäten, der Vertrieb über Gastronomie, den Einzel- und Großhandel. Darüber hinaus ist die Bierlinie exklusiver Importeur in Deutschland für: Boston Beer Company USA, Van Honsebrouck und Chimay Belgien.   
Die Kooperation und Zusammenarbeit mit internationalen und nationalen Brauereien, wie SAB-Miller, Heineken und Radeberger Gruppe zeichnen sich durch die Direktlieferungen der jeweiligen Kunden in Deutschland aus.

Direkt werden Gastronomie, Feinkost- und Einzelhändler (Gallerie Lafayette, KaDeWe usw.) im Großraum Berlin beliefert. Auf Wunsch können gewerbliche Kunden direkt in der denkmalgeschützten Halle am Borsigturm in Berlin-Tegel Ware abholen.

Ein weiterer Schwerpunkt ist das Eventmanagement und der Ausschank auf Festivals, Messen (Grüne Woche Berlin usw.) und Großveranstaltungen (Christopher-Street-Day-Berlin, Karneval der Kulturen usw.)
Auch auf Verbauchermessen, Märkten und Bierliebhabertreffen, wie dem „Berliner Bierfestival“, werden Stände mit Themenschwerpunkten angeboten. Insbesondere steht die Verkostung für Bierliebhaber bei Veranstaltungen im Mittelpunkt.

Für die ausgefallenen Geschmacksnuancen interessieren sich auch Sterneköche und Weinsomeliere, da die komplexe Verarbeitung bei einigen Biersorten eine besonders anspruchsvolle Geschmacksvielfalt in einem einzigen Bier vereinigt. Ähnlich dem Wein, kann der Geschmack, die Bitterkeit und die Haptik eines einzigen Schluckes vom Vorgeschmack, bis zum Abgang unterschiedliche Feinheiten vorweisen.
Für seine Verdienste um das belgische Bier in Deutschland ist dem Geschäftsführer, Jeroen Bosch, der Orden des „Goldenen Rührlöffels“ in Brüssel durch den „Orde van de gulden roerstok“ verliehen worden. Neben dem Schwerpunkt Belgien werden Biere aus über 50 Ländern der Welt vertrieben. Diese Produkt- und Geschmacksvielfalt entspricht einer kulinarischen Reise um die Welt.