Brauerei St. Bernardus

St. Bernardus Brauerei Logo


St. Bernardus Brauerei in Belgien

St. Bernardus Brauerei – Von Mönchen, Käse, Reformen und der Legende um Abt 12


Die Brauerei St. Bernardus liegt in dem idyllischen 1.900-Seelen-Dorf Watou in Flandern, im äußersten Westen Belgiens, einen Katzensprung von der französischen Grenze entfernt. Watou gehört zum Kreis der Stadt Poperinge und weist neben einer Kirche aus dem 12. Jahrhundert vor allem eine Besonderheit auf: Bier.

Gleich zwei Brauereien nennen Watou ihre Heimat, namentlich die Brouwerij Van Eecke sowie die St. Bernardus-Brauerei, deren Biere wie das Abt 12 oder das St. Bernardus Tripel es zu internationalem Ruhm gebracht haben.

Die Brouwerij St. Bernardus nahm 2014 ein neues Sudhaus in Betrieb und braut seitdem über 80.000 Hektoliter (1 hl = 100 l) Bier jährlich, um der wachsenden Nachfrage gerecht zu werden. Damit zählt sie zu den mittelständischen Braubetrieben des Landes. Trotz des scheinbaren Mönches auf dem Etikett handelt es sich bei St. Bernardus nicht um eine Trappistenbrauerei. Die Trappisten sind ein Zisterzienserorden, der durch seine klösterliche Braukunst die belgische Bierkultur maßgeblich geprägt hat. Dennoch braut St. Bernardus Biere im Trappistenstil und von ausgezeichneter Qualität. Um zu verstehen, wie es dazu kam, unternehmen wir einen Ausflug in die bewegte Geschichte des Zisterzienserordens.

Het Anker

Het Anker Logo web

Het Anker ist eine historische belgische Brauerei, die bis heute in handgeklopften Kupferkesseln preisgekrönte Spezialbiere mit internationaler Anerkennung braut. Als Mitglied der familiengeführten belgischen Brauereien spielen Brautradition und hervorragende Zutaten für den Brauprozess eine besonders wichtige Rolle. Das Starkbier und Tripel 'Gouden Carolus Tripel' wurde erstmals 1491 für die Ritter gebraut, die sich aufmachten, das Goldene Fließ zu finden.

Dieses Bier sollte ihnen Mut machen, vor allem schmeckt es aber hervorragend! Bei renommierten Bierwettbewerben wie den World Beer Awards, dem World Beer Cup und dem European Beer Star wurde es mit Preisen überhäuft: 5 Auszeichnungen und Medaillen international. Dreimal Gold hat auch das 'Gouden Carolus Classic' gewonnen und wurde vom Bier- und Whiskyexperten Michael Jackson als das belgische Dunkelbier schlechthin bezeichnet. Mit 'Gouden Carolus Hopsinjoor' schuf die Brauerei eine eigene Variante des modernen India Pale Ales, setzt damit gekonnt ein Zeichen im Craftbier-Bereich. Ausgesuchte Biere in der 0,75 Bierflasche mit Echtkorkverschluss sind die limitierten Editionen 'Gouden Carolus Cuvee van de Keizer' blau und rot. Ihren Namen tragen die Biere zu Ehren von Kaiser Karl IV, dem letzten Kaiser des Heilgen Römischen Reiches Deutscher Nation, welcher in den burgundischen Niederlanden geboren wurde.

Duvel Moortgat

Brauereigruppe Duvel Moortgat Logo

Duvel Moortgat ist weltweit als eine der wichtigsten Brauereien Belgiens anerkannt. Als familiengeführtes Unternehmen legen sie Wert auf die Auswahl hochwertiger Zutaten und traditionelle Braukunst. Duvel (Teufel), das als Teufelsbier viele Nachahmer gefunden hat, denn es schmeckt teuflisch und unwiderstehlich lecker, ist das bekannteste Bier. Als Spezialbiere haben sich auch die Abteibiere 'Maredsous', dessen Braurezepte auf Klosterbiere zurückgehen, Liefmans mit Fruchtbieren, La Chouffe als echte Bierspezialität mit Kräutern aus den Ardennen und De Koninck als regionales erfrischend malziges Bier aus Antwerpen aufgestellt. Die Gründung liegt fast anderthalb Jahrhunderte zurück und alles begann ganz klein auf einem Bauerenhof.